4. Monatsturnier 2015

 Am Samstag, 25. Juli wird im Rahmen der Saisonabschlußfeier gleichzeitig das Vierte Monatsturnier veranstaltet. Insgesamt nehmen 22 Spieler an dem Turnier teil, das als Sieger unseren Sportwart Alex Oberdanner sihr, der den Präsident Eugen Hotarek auf den 2.Rang verweist. Dritte werden Gernot Tessadri und Armin Hager, der damit nur mehr 12 Punkte hinter dem Gesamtführenden Hartmann Lederer am 2. Rang der Gesamtwertung liegt. Den größten Teil des Preisgeldes kann unser am weitesten angereistes Mitglied Annemarie Beirer für sich verbuchen. In der Ziehung von Ingrid Hotarek scheint sie als Siegerin auf und fährt mit 70,-- Euro zufrieden nach Hause.

Ein großes Dankeschön gilt Alex Oberdanner als Sponsor für das Spanferkel, das in gewohnt hervorragener Qualität von Albert und seinem Team zubereitet wurde, weiters unserem Nachbar Christian, der die Grillage übernommen hat und dabei eine ausgezeichnete Figur machte, weiters unserer Clubführung, die es sich nicht nehmen lies, alles restliche zu bezahlen.

Stand KramsachOPEN 2015 nach 4 Turnieren

 

 

3. Monatsturnier 2015

Am Samstag, 13.Juni 2015 wird auf Initiative unserer beiden Sportwarte bereits das Dritte Monatsturnier mit beginn um 16:00 Uhr abgehalten. Das wunderschöne Wetter verleitet unseren Vizepräsident Albert dazu, die insgesamt 16 Teilnehmer am Abend mit einer umfangreichen Grillerei zu überraschen. So kann das sportliche Event auch gleich als gesellschaftliches Ereignis gefeiert werden.

Erfreulich ist, dass gleich 4 Teilnehmer zum ersten mal begrüßt werden können. 3 davon hätten übrigens bereits einige Mal für das ursprünglich am 20.Juni geplante "Pfiff-Turnier" trainiert. Schade, dass dieses Turnier den Tiroler Landesmeisterschaften zum Opfer fallen mußte. Die Auslosung wird von Alex und Tom erstellt, als Disziplin wird 9-Ball gewählt und so kann es zügig beginnen. Nicht zu bremsen sind dabei Alex und Albert, die beide ohne Spielverlust in das Halbfinale aufsteigen. Aus der Verliererrunde kommen Harti - er verliert gegen Albert das Spiel, gewinnt dafür aber das Weissbier - und Sardo.

Nachdem Albert die Grillage übernommen hat, darf Manuel Ram für ihn weiterspielen und gewinnt er gegen Sardo ebenso wie Alex gegen Harti. Damit lautet die Finalpartie Alex gegen Manuel. Über den Ausgang dieser Partie und die Verlosung des Startgeldes kann ich leider nicht berichten.

Das ausgezeichnete Essen, das übrigens vom Club gesponsert wird, trägt ebenso zur guten Stimmung bei wie das Wetter, das einen Aufenthalt der Spieler im Freien zuläßt. Insgesamt eine nette Veranstaltung.

Stand Kramsach OPEN nach 3 Turnieren

Gruppe

Gemütliches Beisammensein

Albert beim Grillen

Albert sichtlich bemüht. Die Weisse dient

sicher nur der Verfeinerung des Grillgutes

 

2. Monatsturnier 2015

Das Zweite Turnier des Kramsach OPEN kommt eigentlich aus einer Not heraus zustande. Nachdem die Landesmeisterschaften im 10-Ball teilnehmerbedingt abgesagt wurden, haben sich unser Wirt Albert und der 4-er Mannschafts Führer Maggo überlegt, ein Ersatzturnier für die zahlreichen Kramsacher Teilnehmer zu organisieren.

gesagt-getan. Ein Rundmail am Freitag Abend erreicht die 15 Teilnehmer, als "Dank" erhält natürlich Maggo das Freilos Im 16-er Raster.

Die Auslosung entsteht durch Losentscheid, dabei hat unser Top-Spieler Richi das Pech, gegen Favoritenschreck Armin Hager zu treffen. Armin gewinnt gegen Richi mit 4:2 und schickt ihn in die Hoffnungsrunde. Eine weitere Überraschung ist der Sieg von Arno gegen Harti im Erstrundenspiel, Arno gewinnt aber auch weiter und zieht ohne Spielverlust ins Halbfinale ein, wo er bereits mit 2:0 gegen Richi ihn Führung geht, dann aber doch noch knapp verliert. Das zweite Halbfinale bestreiten Harti und Wolfi Prantl, der mit viel Glück über Armin Hager in das Halbfinale einzieht. Harti kann sich durch einige Fehler von Wolfi durchsetzen und spielt damit das Finalspiel gegen Richi.

Im Finale kann dann Harti gegen Richi sogar noch mit 1:0 in Führung gehen und hat auch noch die Chance auf das 2:0, die er aber kläglich versäumt. Dadurch kann Richi zum 1:1 ausgleichen, um allerdings dann mit eigenem Anstoß die restlichen drei Partien zum 4:1-Sieg durchzuschießen, ohne seinen Gegner noch einmal an den Tisch zu lassen.

Die abschließende Party mit dem von Albert gesponsert 10- Liter Weissbier verläuft gut und bleibt uns nur, dem Sieger Richi herzlich zu gratulieren.

 

150523 KramsachOPEN 2015-02 klein 1

150523 KramsachOPEN 2015-02 klein 2
150523 KramsachOPEN 2015-02 klein 3 Richi mit seinem Siegerpreis
die 4 Finalisten mit dem Sponsor des Siegerpreises und schon trinken alle
150523 KramsachOPEN 2015-02 klein 7 das wird nicht weniger
150523 KramsachOPEN 2015-02 klein 9 auch unsere beiden
Großes Bier zu großem Toast Finaltrunk - geschafft

 

 

Wiederauflebung Monatsturnier

 

Unsere neuen Sportwarte Alex und Tom Oberdanner sind bereits voll aktiv und organiserten am 1. Mai ein Kramsach OPEN.

 

Es folgen 17 Spieler dem Aufruf und wird in einem 32-iger Doppel K.O.-Raster gespielt. Mit dabei sind mit Annemarie und Glu auch unsere beiden Mitglieder aus dem Ausserfern, die extra die weite Reise auf sich genommen haben. Als Disziplin wird von der Mehrheit 9-Ball gewünscht, es geht auf 3, ab der Finalrunde der letzten 8 auf 4 Gewinnspiele.

 

Es fehlen zwar die beiden ranglistenstärksten Spieler unseres Vereines, alle anderen Kapazunder sind aber vertreten, so auch der Zweite der letzten Tirol Champions Tour Günter Gailberger oder der 5. der Landesmeisterschadft Senioren im 9-Ball, Armin Hager.

 

Die Startplätze werden gelost und gibt es dadurch von Beginn an interessante Paarungen. So kann sich Harti im einzigen Spiel der 1. Hauptrunde gegen Wolfgang nur äußerst knapp mit 3:2 durchsetzen, nachdem Wolfgang seine letzte 9 verschossen hatte. In der ersten Winnerrunde treffen die beiden Sportwarte Alex und Tom aufeinander und kann Alex knapp mit 3:2 gewinnen. Günter gewinn ebenfalls Partie um Partie und trifft um den Einzug ins Finale auf Harti, gegen den er allerdings Federn lassen muß und klar verliert. Gute Spiele liefert auch Gerhard Pardeller, er kann das Halbfinale erreichen und scheidet dort gegen den späteren Sieger aus. Ebenfalls ins Halbfinale kommen Gernot und Alex.

 

Halbfinale: Harti gegen Geri mit Sieger Harti, Alex gegen Gernot mit Sieger Alex. Das Finale bestreiten Harti gegen Alex und kann sich Harti knapp durchsetzen und einen weiteren Sieg im Kramsach OPEN landen. Damit kommt er dem Ziel, einen dritten Sieger-Eintrag am Glaspokal des Kramsach OPEN zu bekommen, wieder nahe.

 

 

Tirol Cup 2015

 

Unser Verein stellt 3 der insgesamt 17 Mannschaften beim diesjährigen Tirol Cup.

Gespielt wird im Round-Roubin in 4-er Gruppen jeder gegen jeden und die besten 2 der Gruppe steigen in die Finalrunde der besten 8 auf. Die Überraschung liefert hier die in ihrer Gruppe auf Platz 3 gesetzte Mannschaft Kramsach3, die ihre Spiele gegen den Vorjahressieger BC Saustall Fieberbrunn, gegen die Mannschaft L.P.T. Innsbruck2 und gegen SBC Inzing2 jeweils gewinnen kann und damit ungeschlagen in die Finalrunde gesetzt wird.

Aber auch Kramsach1 und Kramsach2 können sich eindeutig für die Finalrunde qualifizieren und werden hier den direkten Aufsteigern zugelost. In der Finalrunde müssen dann Kramsach2 und 3 Federn lassen, die 2-er zieht den Kürzeren gegen PBC Imst und die 3-er gegen Pool X-Press Innsbruck1. Die 1-er kann aber das Viertelfinale gegen die Bundesligamannschaft L.P.T. Innsbruck1 gewinnen und trifft im Halbfinale auf Pool X-Press Innsbruck1. Sie können auch hier klar gewinnen. Im zweiten Halbfinale setzt sich PBC Imst gegen BC Saustall Fieberbrunn durch. Pool X-Press und BC Saustall werden damit Dritte des diesjährigen Cup´s.

Im Finale zeigen dann die Imster, die ja bekanntlich mit gleich 3 Staatsmeistern antreten (Duregger, Gneist und Sommeregger), ihr hervorragendes Können am grünen Tisch und gewinnen sie gegen unsere Mannschaft. Obwohl der Wanderpokal auch in unserer Sportstätte einen schönen Platz gehabt hätte, sind wir mit dem Ergebnis nicht unzufrieden, zumal es uns gelungen ist, alle teilnehmenden Mannschaften in die Finalrunde zu bringen.

Durchaus erfolgreich konnte sich anschließend an das Turnier unser Senior Harti gegen den Lokalbesitzer von Pool X-Press Alf Angleitner auch im Schnapsen durchsetzen. Und das obwohl er zugeben muß, dass Alf seit Jahren sein schwerster Gegner war.

Ein Dank der teilnehmenden Kramsacher gilt den angereisten Fans Arno und Walter, der sogar den erschwerlichen Weg über den Fernpass auf sich genommen hat, um den Mannschaften zuzusehen. Gemütlichen Ausklang gab es dann im Purple-Pub in Kramsach, wo die Spieler nach langem Sporttag ein wohlverdiente Abschlußessen zu sich nehmen konnten.

Mannschaft 1: Albert Mahlknecht, Eugen Hotarek, Wolfi Prantl und Wolfi Mair

Mannschaft 2: Alex Santer, Fabian Anfang-Kurz, Alex und Tom Oberdanner

Mannschaft 3: Angelo Steidl, Hannes Leitner, Albert Hörhager und Harti Lederer

Kramsacher Teilnehmer TC2015 Sieger Imst 
 Drittplatzierte PoolX-Press und Saustall  TC2015 Eugen-Raimund
 TC2015 Tom  TC2015 Harti

Stefan besucht Kärntner Trainingslager

Unser Stefan hat sich für 3 Wochen auf Trainingslager nach Kärnten begeben. Er reagiert damit auf seine noch nicht entsprechenden Leistungen bei seinen ersten Ranglisten-Turnieren, mit denen er eine Aufnahme in die Mannschaft 4 des BC Kramsach noch nicht erreichen konnte. Die wird aber auch nach dem Trainingslager nicht leicht werden, zumal ein Spieler der Mannschaft 4, Günter Gailberger bei der Tirol Champions Tour den 2. Rang erreicht.

Kärntner Trainingslager 

Ob Steff während des Trainingslagers die Aufnahme in die Kärntner "Hall of Frame" gelingt, werden wir sehen.

 

Gailberger Günter 2. der Champions Tour Schwaz

Die 5. Tirol Champions Tour ist geprägt von einer äusserst schwachen Teilnahme. Gespielt wird von den angemeldeten 23 Teilnehmern im Chill Bill in Schwaz die Disziplin 8-Ball. Die Gruppen bestehen aus nur 8 bzw. 7 Teilnehmern und steigen so in der Gruppe A alle 8 Teilnehmer in die Finalrunde auf. Ob das im Sinne des Erfinders dieses Modusses war, wagen wir zu bezweifeln, zumal nicht einmal das Programm für diese wenigen Teilnehmer gerüstet war und keinen Raster vorsieht, der bei 8 Gruppenspielern auch 8 Aufsteiger vorsieht. Dadurch muß das Turnier dann ab der Finalrunde "händisch" weitergeführt werden.

Aus Kramsacher Sicht läuft das Turnier allerdings nicht so schlecht. Einzig Armin Hager muß sich in der Vorrunde geschlagen geben. Günter Gailberger gewinnt die Gruppe C und trifft in der Finalrunde auf Vereinskollege Alpi Mahlknecht, den er mit 5:3 besiegen kann. Dann spielt er um den Einzug ins Halbfinale gegen Lokalmatador Richi Toporis. Auch hier kann Günter brillieren und gewinnt das Spiel mit 5:3. Aber auch noch zwei weitere Spieler ziehen in das Halbfinale ein. Wolfi Prantl gewinnt gegen Daniel Bucher und Präsident Eugen Hotarek kann den Senior des Turniers Hartmann Lederer mit 5:4 bezwingen.

Das Halbfinale lautet Prantl gegen den einzigen "Nicht-Kramsacher" Andi Mair und muß unser Wolfi die Vormachtstellung des Inzingers hinnehmen. Im zweiten Halbfinale treffen unsere Spieler Eugen und Günter aufeinander und kann Günther dabei sein "Meisterstück" vollbringen und unseren Präsi schlagen. Damit ist die Sensation perfekt, steigt doch ein Spieler der Gruppe C in das Finale auf.

Im Finale muß sich Günter dann Andi Mair geschlagen geben. Er wird damit ausgezeichneter Zweiter, das beste Ergebnis des BC Kramsach bei einer Tirol Champions Tour in dieser Saison.

Herzliche Gratulation! 

Finalraster TCT 05/2015 - Schwaz

   
Kramsacher Finalteilnehmer  

die Kramsacher Viertelfinalisten

 

7.-14. Runde Landesligen 2014/15 

2. Landesliga:

Auch die Mannschaft 3 des BC Kramsach hat ihre Berichterstattung eingestellt, da eigentlich das Interesse dafür komplett fehlt. Warum soll man sich eine Arbeit machen, wenn sie gar nicht notwendig ist.

Resultate und Tebellenstand können auf der Homepage des TBV abgelesen werden.

 

 

6. Runde Landesligen 2014/15 

2. Landesliga:

Die Mannschaft 3 spielt diesmal auswärts bei Pool X-Press Innsbruck, den Zweiten unserer Liga. Nachdem Angelo fehlt - er ist bei den Schwazer Krampussen leider unabkömmlich - werden wir für ihn einen adäquaten Ersatz suchen müssen.  

Bericht: Die Partie verläuft äußerst spannend vom Beginn bis zum Ende. Hansi trifft in ersten 14/1 auf Alf und kann mit 20 Bällen in Führung gehen, bevor Alf durch einige Fehler von Hansi aufkommt und letztlich gewinnt. Harti spielt im 9-Ball gegen Barny und kann klar mit 6:2 gewinnen. Auch Hannes lässt im zweiten 14/1 gegen Chris nichts anbrennen und gewinnt in 10 Aufnahmen. Robert hat dem Spiel von Walter nichts entgegenzusetzen und verliert mit 6:1.

In der 2. Halbzeit muß sich Hannes im 8-Ball einem furious spielenden Alf geschlagen geben. Harti spielt das erste 10-Ball gegen Chris und ist gleich mal mit 0:3 im Rückstand, kann aber auf 3:3 aufholgen, dann 4:4 und ein Shoot out, das Harti dann mit etwas Glück gewinnen kann. Hansi spielt das zweite 10-Ball, diesmal gegen Walter Steger, den Lieblingsgegner von Hansi. Er spielt souverän und gewinnt, also 4:3 für uns. Robert tritt geegen Barny an und ist schon mit 3:1 in Führung, bevor er eine Kugel zum 4:1 verschießt. Damit kommt er so von der Rolle, dass er die PArtie noch mit 3:5 verliert.

Auch im Ausspielen geht es knapp her, durch Treffer von Hannes, Hansi und 2*Harti steht es nach 8 Spielern 4:4. Dann geht Hannes nach versenkter 8 die Weisse, auch Hansi verschießt ebenso wie die beiden Gegner. Dann tritt Robert an und kann die Siegbringende 8 versenken. Endstand also 5:4 für unsere 2-er Mannschaft.

 

 

5. Runde Landesligen 2014/15 

2. Landesliga:

Die Mannschaft 3 spielt nochmals zuhause, diesmal gegen den Favoriten 1.PBC Imst. Hier werden wir sehen müssen, ob wir uns gegen die Titelvaforiten behaupten können. Wir werden aber alles erdenklich Mögliche unternehmen, damit wir nicht zu schlecht ausschauen. 

Bericht: die erste Überraschung gleich zu Beginn. Die Imster haben neben dem Staatsmeister Rene Sommeregger nun auch noch Raimund Gneist von Pool X-Press Innsbruck in die Mannschaft geholt. Damit spielen mit Sommeregger, Gneist, Duregger und Hann 4 ehemalige BL-Spieler in der 2. Landesliga.

Die erste Halbzeit läuft auch dementsprechend ab. Hannes spielt zwar gegen Duregger und ist mit 67:63 und offener Lage auch kurz vor dem Sieg, bevor er einen unnötigen Fehler macht und Duregger nochmals an den Tisch läss. Er verliert mit 70:67. Harti steckt bei seinem 9-Ball die Gestrige Nacht noch etwas in den Knochen und so verliert er mit 6:4. Albert wird gegen Rene "verheizt", nach 6 Aufnehmen steht es 19:70. Und Robert kann den Qualitäten von Gneist zu wenig entgegensetzen und verliert mit 6:2.

Die zweite Hälfte beginnen Hannes gegen Gneist und Harti gegen Rene. Harti geht mit 1:0 und 2:0 in Führung, Rene kann ausgleichen. Dann nützt Harti einige kleine Fehler von Rene gnadenlos aus und kann mit 4:2 in Führung gehen. Anstoß Rene, nicht fällt, Harti kommt an den Tisch und schießt die Partie zum 6:2-Sieg aus. Die Anerkennung der Aawesenden Spieler über diesen Sieg unseres "Oldies" gegen den regierenden Staatsmeister Rene Sommeregger ist groß. Auch Hannes lässt nichts anbrennen und gewinnt gegen Routinier Gneist mit 6:3. Diesen Schwung können aber leider Albert und Robert nicht ganz mitnehmen. Robert verliert trotz mehrmaliger Führung gegen Duregger im 8-Ball mit 4:5 äußerst knapp. Auch Albert zieht gegen Hann den kürzeren und so verliert unsere 3-er mit 2:6.

 Ergebnis Harti - Rene

 

 

 

4. Runde Landesligen 2014/15

 

Nachdem die restlichen Mannschaftsführer es nicht schaffen, einen Bericht über die jeweilige Ligarunde zu veröffentlichen, wird nunmehr nur die Mannschaft 3 erwähnt werden. 

 

2. Landesliga:

 

Die Mannschaft 3 spielt wieder zuhause, diesmal gegen BC Saustall Fieberbrunn 4. Nachdem uns Saustall 3 beim letzten Ligaspiel einen Punkt abgenommen hat, sehen wir der Partie am Samstag, 8.11.14 gespannt entgegen. 

Bericht: die erste Partie im 14/1 spielt diesmal Angelo gegen Franz Bachler. Angelo tut sich ausgesprochen schwer, viele vergebene Chancen lassen Franz sogar mit 58:55 in Führung gehen, bevor dann Angelo dpch noch knapp gewinnen kann. Harti läßt im ersten 9-Ball nichts anbrennen und gewinnt gegen Luggi Niederwieser mit 6:3. Im 2. 14/1 spielt Hannes eine hervorragende Partie und gewinnt mit einem High-Score von 36 ganz klar. Ebenso kann Robert sein 9-Ball mit 5:0 gewinnen.

Auch die zweite Runde beginnt programmgemäß und fixieren bereits Hannes und Angelo den Sieg. Aber auch Harti kann noch nachziehen und das 10-Ball zur 7:0 Führung gewinnen. Einzig Robert gibt dann das letzte Spiel gegen Niederwieser ab. Endstand also 7:1 für unsere 3-er.

 

 

3. Runde Landesligen 2014/15

 

Tiroler Liga:

Mannschaft 1 spielt daheim gegen den TOP-Favoriten SBC Inzing 1. Man kann gespannt sein, ob wir uns da behaupten können.

 Bericht:

 

Mannschaft 2 muß nach Fieberbrunn zu Saustall 1. Auch hier darf ein spannendes Match erwartet werden.

Bericht:

 

2. Landesliga:

Die Mannschaft 3 spielt ebenfalls zuhause gegen BC Saustall Fieberbrunn 3. All jene Spieler sowohl der  eigenen Mannschaften als auch der Gastmannschaften bekommen eine Oktobermaß und Weisswürste, wenn sie eine Oktobertracht (Lederhose und entsprechendes Hemd) mithaben. Umkleidemöglichkeiten haben wir genug.

Bericht: Die Ligabegegnung ist geprägt von zwei ausgezeichneten 14/!-Partien durch Hannes und Angelo. Sie können beide mit 13 Aufnahmen gewinnen, die Höchstserie schießt Angelo mit 25 Bällen. Die 9-Ball-Partien gehen allerdings durch Siege von Flo Hinterholzer und Andi Baumann an die Saustaller. Also 2:2 zur Halbzeit. Weiter geht´s mit 8-Ball durch Hannes und 10-Ball durch Harti. Hannes gewinnt sein Spiel, Harti kommt nach einer 4:0 Führung gegen Wof Baumann noch in arge Schwierigkeiten, kann aber auch noch knapp mit 5:4 gewinnen. Dann spielen aber wieder die Saustaller auf und gewinnen durch HiHo und Andi ihre beiden Spiele. Also Punkteteilung mit 4:4 unentschieden. Das Stechen auf die 8 können dieses mal wir gewinnen und damit den Zusatzpunkt holen.

Nach der Begenung können wir das angekündigte "Oktoberfest" im Purple Pub ausgiebig geniessen.

 

4. Landesliga:

Die Mannschaft 4 spielt auswärts gegen Westside Kufstein. Alles andere als ein Sieg unserer 4-er wäre eine Überraschung.

Bericht:

 

 

2. Runde Landesligen 2014/15

Tiroler Liga:

Mannschaft 1 muß nach Fieberbrunn zum BC Saustall 2, die mit Georg und Johnny Bachler, Tom Wurzenreiner und Marion Winkler antreten und in der ersten Runde ihre favorisierte Mannschaft 1 geschlagen hat. Es ist also ein interessantes Spiel zu erwarten.

 Bericht:

In der ersten Runde konnten sich Richi und Alpi gegen Winkler Marion und Bachler Jonny durchsetzten. Wolfi und Eugen verlieren gegen Tom und Schorsch und somit steht es 2:2. Der erste Abschnitt ist erst um 17.30 zu Ende da Wolfi und Tom eine ziemlich lange Partie gespielt haben. Die zweite Runde kann Kramsach dann mit 3:1 für sich entscheiden und den 5:3 Endstand fixieren. Die beste Partie der Begegnung war sicherlich das 10er Ball zwischen Richi und Schorsch welches Richi mit 6:4 gewinnen konnte.

 

Mannschaft 2 spielt daheim gegen Lechaschau 1. Auch Lechaschau hat sich in der ersten Runde als starkes Team erwiesen.

Bericht:

 

2. Landesliga:

Die Mannschaft 3 spielt ebenfalls zuhause, Gegner ist LPT Innsbruck 3.

Bericht: Die Mannschaft 3 geht bereits in der ersten Halbzeit durch Siege von Hannes und Angelo im 14/1 endlos sowie Harti und Robert im 9-Ball mit 4:0 in Führung. Also können sie beruhigt in die zweite Hälfte starten. Nach Anfangsschwierigkeiten von Hannes im 8-Ball gegen Huter Franz kann er bei Mitte des Spieles wieder aufdrehen und gewinnt letztlich klar. Ebenso verhält es sich bei Angelo im 10-Ball. Also ist der Sieg mit 6:0 bereits abgesichert. Dadurch spielt es auch keine große Rolle mehr, dass Harti sein 10-Ball gegen Klaus Friesacher klar verliert. Robert macht dann alles klar zum Endstand von 7:1.

4. Landesliga:

Die Mannschaft 4 hat ein Freilos in dieser Runde, was sie aber nicht hindert, nahezu komplett bei den anderen zuzusehen. Besten Dank für diesen Rückhalt!

 

 

1. Runde Landesligen 2014/15

Tiroler Liga:

Unsere beiden Mannschaften in der Tiroler Liga duellieren sich gegenseitig in der eigenen Sportstätte. Dabei werden wir feststellen, inwieweit sich der Trainingsfortschritt der einzelnen Spieler bereits bemerkbar macht.

Mit Spannung erwarteten schon alle das Derby zwischen der 1er und der 2er. Alex O. spielt gegen Eugen ein ausgezeichnetes 9er Ball und fegt Eugen mit 7:1 vom Tisch.  Wolfi und Alex S. duellieren sich im 14/1 wobei Wolfi das glücklichere Ende für sich hat. 1:1, Richi trifft im zweiten 14/1 auf Tom O. Richi lässt hier keinen Zweifel aufkommen wer der Platzhirsch im 14/1 ist und schießt in 8 Aufnahmen aus. Alpi hat gegen einen gut spielenden Fabi nicht wirklich eine Chance. 2:2, eine knappe Sache. Im  zweiten Abschnitt gewinnt Eugen gegen Tom und Wolfi wieder gegen Alex S. somit 4:2 für die 1er. Richi trumpft auch im zweiten Spiel groß auf und macht mit einem 6:0 gegen Alex O. den Sieg perfekt. Fabian behält auch im zweiten Match gegen Alpi die Oberhand und fixiert somit den Endstand von 5:3 für die 1er Mannschaft. Tom bemerkte noch zum Schluss, dass, wenn sie das nächste mal Heimvorteil haben die Sache anders ausschaut(geht)

 

2. Landesliga:

 

Kurz-Info über das Spiel der ersten Runde in der 2.LL in Kurzform, nachdem es durch übermäßigen Eifer in Verlust geraten ist.

Die Mannschaft 3 unseres Vereins muß auswärts gegen einen der Titelaspiranten PPT Innsbruch antreten.

Dabei können in der ersten Runde Hannes und Harti mit 2:0 in Führung gehen, bevor Robert und Angelo verlieren. Also Zwischenstand 2;2 unentschieden. Nach der Halzeit gewinnt Hannes gegen Biechl wiederum klar, während Robert klar verliert. Dann kann Angelo knapp gewinnen, während Harti klar verliert. Also 4:4 Unentschieden nach der Grundrunde.

Im Stechen, das ja bekanntlicherwiese 90 % der Spieler heuer nicht mehr wollten, kann sich LPT Innsbruck durchsetzen und den Zusatzpunkt für sich verbuchen.

140927 Mannschaft3-klein