Ligastart beim BC Kramsach

Die diesjährige Liga hat begonnen. Die erste Überraschung gibt es bei der Mannschaft BC Kramsach 1 einen Tag vor Ligastart, es kommt ein SMS von Stevi, er kann heuer am Ligabetrieb nicht teilnehmen. Also schnell mal auf Suche gehen nach einem Ersatz. Ein Blick auf die Anwesenheits- bzw. Trainingsliste des Clublokals bringt dabei mit Andi Heim einen Kandidaten ins Rennen, der mit großem Eifer seine Trainingseinheiten absolviert und dadurch die Chance nützen kann, vom Ersatzspieler in den Status Mannschaftsspieler aufzusteigen.

Die Mannschaft 1 tritt in der Tiroler Liga auswärts gegen SBC Inzing an und kann nach der Grundrunde ein 4:4 Unentschieden erreichen. Das Stechen gewinnen sie mit 5:4 und holen damit 2 Punkte. Sie sind damit Dritte der ersten Tabelle. Der Sieg ist umso höher einzuschätzen, wenn man auf die Armada von Spielern sieht, gegen die sich unsere 4 Hansl´n wehren mußten.

 Inzinger und Kramsacher Spieler

Die Mannschaften BC Kramsach 2 und 3 spielen ja bekanntlich beide in der 2. Landesliga. Ihre erste Ligabegegnung müssen sie gegeneinander austragen. Auch hier gibt der Ausfall des Stammspielers Karmi Walter unserem Pressefuzzi Robert Hornof die Möglichkeit des ersten Einsatzes. Die Auftaktpartie Alpi gegen Wolfi im 14/1 ist lange Zeit durch eine Führung von Wolfi bis zum Stand von 55:42 geprägt, bis sich bei Wolfi kleine Fehler, gepaart mit etwas Pech, einschleichen und so Alpi die Möglichkeit des Sieges geben, die er auch nützt. Das erste 9-Ball bestreiten Oliver in seinem ersten Einsatz in der 2.Landesliga gegen Urgestein Robert. Oliver geht schnell in Führung und es steht bereits 4:1, bevor Robert halbwegs munter wird und Partie um Partie bis zu seiner 5:4 - Führung gewinnt. Dann aber kommt wiederum Oliver zu seinen Chancen und gewinnt letztlich mit 6:5. Im zweiten 14/1 treffen Hannes und Fabian aufeinander und kann Hannes mit all seiner Routine einen nicht ganz ungefährdeten 70:48 Sieg landen. Das zweite 9-Ball zwischen Rainer und Harti zeigt einen großartig aufspielenden Rainer, der auch bereits mit 4:1 in Führung liegt und dann die Chance auf das 5:1 vergibt. Das wäre vermutlich der Sieg gewesen. So aber kann Harti zurückfighten und die Partie noch zum 6:4 herumreissen. Nach der sicher scheinenden 3:1 Führung für BC Kramsach 2 geht es in die 2. Hälfte. Alpi stellt sich in eher ungewohnter Form auf das 10-Ball auf, da hat er wohl geglaubt, dass zuerst die beiden 8-Ball gespielt werden. Er gewinnt da klar gegen Oliver, die beiden nächsten Partien können wiederum Hannes gegen Rainer und Wolfi gegen Robert gewinnen. Das letzte Spiel zwischen Harti und Fabian dien also nur mehr der Ergebnis-Verschönerung, die Harti mit einem knappen 5:4 auch nützen kann. Endstand 6:2 und 2. Tabellenrang für die 2-er Mannschaft. BC Kramsach 3 rangiert am 7. Platz.

 

Clublokal mit neuen Tischen

Unser Clublokal strahlt in neuem Glanz. Die 4 Brunswick GOLD CROWN V wurden im Clublokal aufgestellt, die dort bisher vorhandenen Brunswick Medalist fein säuberlich gelagert für eine spätere Verwendung.

Besonderer Dank an alle, die beim Aufstellen mitgeholfen haben. Nur einige Wenige davon sind auf den Fotos festgehalten.

Eugen und Ryan bei der Arbeit knapp vor dem Einspielen
Alle Tische wieder in Betrieb

 

Meisterfeier des Tiroler Billard Verband

Am Samstag, 25. Juni 2011 findet im Pool Cafe die Meisterfeier 2011 des Tiroler Billard Verbandes statt.

Gastgeber Alf hat keine Kosten und Mühen gescheut, uns in gewohnt nettem Rahmen die Feier in seinem "Gastgarten" zu organisieren. Sogar eine Lifeband gab nach erfolgter Prämierung ihr Bestes.

Von Seiten unseres Vereines sei erwähnt, dass Alex Santer am Nachmittag der Meisterfeier beim "Masters" den ausgezeichneten 2.Rang erreichen konnte. Er konnte über Emil Schranz und Markus Pirchl in das Finale einziehen und unterliegt dort dem hervorragend agierenden Tommy Knittel, Lechaschau. Herzliche Gratulation an Alex, der sich die ganze Saison über als einer der eifrigsten Turnierspieler unseres Vereins bestätigt hat und sich nun über den Lohn dafür in Form eines TBV-Schecks über die Prämie für den 2.Rang freuen kann.

Als weiteres Top-Ergebnis kann der 1.Rang in der Rangliste der Senioren für Hartmann Lederer erwähnt werden, der ihm die Startplätze bei der österreichischen Meisterschaft sichert.

In den einzelnen Ligen gibt es auch zahlreiche TOP-Ergebnisse. Erstmals in der Geschichte des TBV-Ligabetriebes kann die Mansnchaft BC Kramsach 3 mit den Spielern Steven Stephan, Hannes Leitner, Hartmann Lederer sowie Wolfi und Oliver Prantl in der Landesliga 2B die Liga gewinnen, ohne auch nur einen Punkt abzugeben. Zudem holt Hannes Leitner den Sieg in der Gesamt- und in der 8-Ball-Wertung und Steven Stephan den Sieg in der 10-Ball-Wertung. Aber auch in der Tiroler Liga steht die Mannschaft BC Kramsach 1 mit Albert Mahlknecht, Eugen Hotarek, Alex Santer und Richi Lercher am Podest. Sie erreichen den hervorragenden 2.Rang in der höchsten Tiroler Spielklasse. Hier wird Eugen Hotarek Gesamtsieger im 9-Ball.

einige unserer Spieler mit Emil die Medaillen
der Gastgeber ALF der Präsident SCHORSCH
Präsident Schorsch mit ALEX STEVEN mit Präsident Schorsch
Präsidenten unter sich Prämierung der Ranglistenführenden aller Kategorien
Tiroler Liga - 2.Platz Tiroler Meister in Landesliga 2B

Grand Prix Senioren 2011 in Pongau

Der zweite und letzte Senioren-Grand Prix der zu Ende gehenden Saison findet am Samstag, 21.Mai 2011 im Ballazzo, der Billard-Sportstätte des USBC Pfisterer Pongau statt. Die gesamte österreichische Senioren-Elite ist mit von der Partie und da dürfen natürlich auch unsere Oldies nicht fehlen.

Armin, Wolfi und Harti sind mit von der Partie und stellen sich der Herausforderung.

Bericht:

Die Eröffnung nimmt der Obmann des UBSC Pongau, Theo Roedlecker vor. Er klärt auch gleich alle Teilnehmer darüber auf, dass natürlich im gesamten abgeschlossenen Spielbereich absolutes Rauch- und Alkoholverbot besteht.

Die Auslosung hat eine Paarung unserer Senioren Harti und Wolfi ergeben, die nach Freilos in der ersten Runde gleich in ihrem ersten Spiel aufeinander treffen. Diese Auseinandersetzung kann Harti souverän gewinnen, er verliert aber dann sein Aufstiegsspiel klar gegen Altstar Albin Ouschan und muss in die Hoffnung. Wolfi gewinnt in der Hoffnungsrunde ebenso wie Armin, der ebenfalls sein Auftaktspiel abgeben musste, Partie um Partie. Wolfi steigt in die Finalrunde auf. Es ist schon sonderbar, bei 40 Teilnehmern gibt es das zweite vereinsinterne Duell im Raster. Armin und Harti duellieren sich um den Aufstieg in die Finalrunde und kann Harti mit 5:2 gewinnen.

In der Finalrunde ist für unsere Teilnehmer dann allerdings Schluß. Wolfi verliert gegen Toni Hellingrath, der letztlich Dritter wird und Harti zieht zum zwieten mal gegen Albin Ouschan den kürzeren. Es gibt damit für unseren Verein zwei mal den 9. Rang.

Aber auch sonst sind viele Tiroler am Start, allen voran ein Urgestein aus den Anfangsjahren des Tiroler Billard-Geschehens, der Pool-X-Press´ler Gerd Nairz, der von Woidl zur Teilnahme an diesem Grand-Prix überredet wurde. Die beiden sind übrigens willkommene "Opfer" für unseren Kartenprofi, der sich mit Mundl dank "Schneider" und "Retourschneider" über die erkläckliche Zahl von 9 Nocken freuen kann.

Auslosung Turnier

Auslosung Raster

Harti, Armin und Wolfi

Die Teilnehmer vom BC Kramsach

Willi, Mundl und Günal

Letzte Besprechung der Spieler

Sportatätte Ballazzo

Spielstätte Ballazzo

Tiroler Landesliga letzte Runde

Zur 14ten und damit letzten runde in der Tiroler Landesliga müssen die Mannschaften BC Kramsach 2-4 antreten. Die Mannschaft 1 hat ihr Programm bereits abgeschlossen, wobei der Endrang unserer 1-er vom Ausgang der Partie Pool X-Press Innsbruck gegen Little Pool Team Innsbruck abhängt. Sie können am 2.Rang bleiben, wenn Pool X-Press gewinnt und werden Dritter, wenn LPT einen Punkt macht.

Allgemein kann man die bereits gewohnten Zerfallserscheinungen bei nahezu allen unserer Mannschaften feststellen. In der 2-er ist noch gar nicht sicher, ob die überhaupt antreten können, in der 3-er fehlt der Mannschaftsführer bereits seit einiger Zeit und die 4-er braucht ebenfalls alle Ersatzsoieler, um antreten zu können.

Wenn man sich bei den anderen Vereinen umhört, haben auch andernorts viele Spieler keine Lust mehr, sich bei Badewetter in teils dunklen Räumen aufzuhalten und reden davon, dass die Ligasaison um einige Wochen zu lange dauert. Ein großes Armutszeugnis und Bestätigung der These des zu späten Ende der Ligasaison zeigt sich hier bereits in der Bundesliga. So müssen in 3 von 4 Begegnungen in der Bundesliga 1 Mannschaften zu Dritt antreten.

Nachdem Pool X-Press als 6:2 Sieger die letzte Runde beendet, wird unsere 1-er Mannschaft ausgezeichneter Zweiter der obersten Tiroler Liga.

BC Kramsach 2

Die Zerfallserscheinung der Mannschaft setzt sich fort. Einzig Ryan setzt sein Training unbeirrt fort, unterstützt lediglich fallweise von Hansi, der jedoch um so besser spielt, je weniger er in der Sportstätte zu finden ist. Die Mannen treten daheim gegen BC Saustall Fieberbrunn an, die sicherlich in voller Besetzung antreten werden, um ihren ausgezeichneten 2.Rang halten zu können.

Das gelingt den Saustallern auch souverän. Sie gehen mit 4:0 in die Halbzeit, bevor Angelo sein 10-Ball gegen Tutti gewinnt und Armin Hager in einem 2-Stunden-Krimi gegen Johnny Bachler mit 5:4 die Oberhand behält. Dann verliert aber Manuel klar gegen Günal mit 5:0 und die Sache ist gegessen.

BC Kramsach 3

Hier gilt es noch einiges zu verteidigen. Zum Einen die Serie, über die gesamte Saison keinen einzigen Punkt abzugeben, zum Anderen sind noch einige Möglichkeiten für den Gewinn einzelner Statistiken vorhanden.

Auch bei der 3-er Mannschaft gibt es die erste Überraschung, als auf Hartis Phone um 12:30 Uhr das SMS mit dem Inhalt "Heid miasts zu 3 spün" eintrifft. Also jede Menge Zeit, um noch was zu organisieren. Mein lieber Ex-Mannschaftsführer, das war´s dann wohl.

Wir lassen uns aber nicht unterkriegen und organisieren halt etwas schneller, holen uns Alt-Star Fabi ins Team und lassen ihn gleich mal im 14/1 gegen den Führenden in den Statistiken Gesamt und 14/1, Markus Pirchl, antreten. In einem äußerst spannenden Kampf bleiben sich die Beiden nichts schuldig und sieht Pirchl bereits wie der sichere Sieger aus, bevor er seinen Letzten Ball verschiesst. Also kommt Fabian nochmals an den Tisch und schlägt mit einem fast unmöglichen Mittelloch-Bander zurück. Er gewinnt die Partie noch mit 50:49.

Das erste 14/1 endlos spielen Hannes gegen Chris Raß, der bei verlorenem Ausspielen gleich seinen Breaker auspackt, um die erste Kugel mit Karacho ins Mittelloch zu versenken. Wie Chris später sagte, gelingt ihm das von 30 Versuchen fast zwei Mal. Dieser Versuch war einer der 28 und so konnte Hannes mit 50:4 nach 10 Aufnahmen sicher gewinnen.

Einen Minuspunkt gab es durch Harti, der gegen Theresa trotz 3:1 Führung noch mit 5:3 verliert und damit auch die Führung in der Statistik im 9-Ball abgeben mußte. Wolfi kam auch nicht so richtig ins Spiel und liegt bereits mit 1:4 im Rückstand, bevor sein Gegner dann nervös wird. Wolfi dreht das Spiel noch um und gewinnt 5:4.

Die Überlegung zur 2.Runde lautet nun Risiko mit dem Gedanken, Markus Pirchl nach der Gesamtstatistik auch die 8-Ball Statistik abzujagen. Wir setzen mit Hannes den direkten Konkurrenten um den Titel gegen Markus an. Nach Anstoß durch Pirchl schießt dieser die erste Partie gleich mal aus. Die zweite Partie geht nach einigen wenigen Aufnahmen an Hannes, beim nächsten Anstoß durch Markus geht keine Kugel und schießt Hannes aus. Dann wiederum 2:2 nach einem Foul von Hannes bei der vorletzten Kugel. Dann aber geht es Schlag auf Schlag bis zm 4:2 für Hannes und ist alles klar, nachdem Harti und Wolfi die ersten beiden Partien der 2.Runde bereits gewonnen hatten. Eine Ergebniskorrektur auf 6:2 konnte Sebastian Niederwieser gegen Fabian mit einem 4:3-Sieg im letzten 10-Ball noch machen.

BC Kramsach 4

Hier kämpen die Spieler um Karmi Walter noch um den 3.Rang in dieser Liga, obwohl sie dazu die tatkräftige Unterstützung anderer Mannschaften brauchen. JEdenfalls sind sie noch voll motiviert und haben für das Spiel in Lechaschau mit Walter "Glu" Gloiser sogar einen "Spion" ins Außerfern geschickt, der bereit über Wochen die Trainingsgewohnheiten der Gegnerischen Mannschaften unter die Lupe genommen hat.

Die Mannschaft präsentiert sich stark. Nach langem Weg ins Außerfern, bei dem unser "Oldie" Walter "Glu" Gloiser seinen Abschied von der Billard-Präsenz ankündigt, läßt sich die 4-er Mansnchaft nicht lumpen und schlägt die Lechaschauer Mannschaft um Obmann Alex Somweber mit 5:3, wobei Glu sozusagen Als "Krönung" seiner Billard-Karriere bei einem Ligaspiel erstmals beide Partien gewinnen kann, die erste im 14/1 gegen Carmen Waldner und die zweite im 10-Ball gegen Alex Somweber.

 Vorschau Liga Saison 2011/12

 

Tirol Cup 2011 - BC Kramsach gewinnt Silber

Einen großen Erfolg kann der BC Kramsach mit der Silbermedaille im heurigen Tirol Cup feiern.

Der Tirol Cup wurde ja letztes Jahr noch in unseren Vereinssportstätten abgehalten. Wir können aber vorausschicken, dass in Eisi´s neuem Billard-Lokal POOL SHOOTERS die Vorausssetzungen für die Abhaltung dieses Groß-Events mit über 80 Teilnehmern hervorragend sind. Der abgeschlossene Billard-Sportbereich mit seinem großzügigen Raumangebot bietet ausreichend Platz für die einzelnen Mannschaften und können sich die Spieler auf die sportlichen Anforderungen konzentrieren und werden nicht ständig wegen der durchlaufenden Spieler gestört. Vorausgeschickt kann auch werden, dass die meisten Spieler das hervorragende Angebot des Mittagessens zu den sensationell günstigen Preisen (Riesenschnitzl mit Kartoffelsalat um € 5,-- für Jugendliche) genutzt haben.

Aber nun zum sportlichen: Wir sind mit zwei Mannschaften vertreten. Während die 1-er Mannschaft mit Alpi, Richi, Eugen, Alex und Harti nach den Bundesligamannschaften Pool X-PRess 1, Inzing 1 und Imst 1 auf Nummer 4 gesetzt sind, wird unsere 2-er Mannschaft mit Karmi, Armin, Oliver und Rainer in den Raster gelost und muss in der Gruppe 2 seine Qualitäten beweisen. Das ist ihnen auch hervorragend gelungen. Sie können 2 von insgesamt 4 Vorrundenspielen gewinnen und scheitern damit nur knapp am Aufstieg in die Finalrunde der Besten Acht. Sie werden damit Neunte in dem ausgezeichnet besetzten Feld.

Von vorne herein keinen Zweifel an ihrem Siegeswillen lässt die 1-er Mannschaft aufkommen. Sie gewinnen alle Vorrundenspiele souverän und steigen als Gruppenerster in die Finalrunde auf. Dort treffen sie im Viertelfinale auf den Bundesligisten 1.PBC Imst mit Ballay Alex und den drei Vorarlberger Legionären. Diese Partie um den Aufstieg ins Halbfinale und damit in die Medaillenränge bringt anfangs ziemliche Vorteile für die Imster, sie können mit 4:2 in Führung gehen. Dann aber kommen Richi und Alpi zum Zug. Nachdem Richis Gegner Alex Ballay beim Anstoß keinen Ball versenken kann, schießt Richi die Partie aus. Damit kann Alpi anstoßen und auch er läßt seinen Gegner erst gar nicht an den Tisch, er schießt ebenfalls aus. Also Entscheidungspartie von Richi. Er läßt seinen Gegner noch aufbauen, beendet dann aber das Spiel mit An/Aus. Damit können wir den 4:2 Rückstand in einen 5:4 Sieg durch drei aufeinander folgende Ausschüsse beenden.

Im Halbfinale stehen uns die "Hausherren" Little Pool Team Innsbruck gegenüber, die mit Lucas Huter den wohl besten Tagesspieler in ihren Reihen hatten. Trotz zwischenzeitlichem Rückstand bis zum 3:4 kommt es wieder zu einem "Endspiel" nach dem 4:4. Das wird zwischen Richi und Huter Lucas ausgetragen und entwickelt sich zu einem wahren Krimi, den letzlich Richi mit einem eigentlichen unmöglichen Bander bei der letzten Kugel und einem eigentlich unmöglichen Schitt auf die Acht beendet. Damit sind wir im Finale.

Im Finale geht es gegen Pool X-PRess Innsbruck 1 mit den Spielern Maxi Lechner, Günter Parth, Christian Schuster und Elli Conatantini und geraten wir bereits mit 3:0 in Rückstand, bevor wir in der ersten Halbzeit endlich eine Partie gewinnen können. Aber auch die zweite Runde beginnt mit einer Niederlage für uns. Dann endlich wieder zwei Siege zum Stand von 3:4 gegen uns. Diesmal gelingt uns aber der Ausgleich nicht mehr, in routinierter Art und Weise kann Schuh den Sieg für Pool X-Press Innsbruck fixieren. Aber wir sind nicht unzufrieden und können nach erfogter Preisverteilung endlich den Erfolg auch noch etwas feiern.

Die Überraschung des Tages bieten die Mannen um Tripple-Ü von PBC Altstadt, die schon in der Round Robin Gruppe sich hinter unserer 1-er noch vor dem Gesetzten SBC Inzing 2 als Aufsteiger platzieren kann und auch in der Finalrunde noch einen Sieg gegen die Jugendmannschaft des BC Saustall landet. Erst der spätere Sieger Pool X-PRess 1 kann sie dann stoppen und so werden sie ausgezeichneter Dritter.

Eine hervorragende und deshalb erwähnenswerte Leistung bieten aber noch die gerade erwähnte Jugendmannschaft des BC Saustall Fieberbrunn. Die jungs sind zwar auf Nummer 2 in ihrer Gruppe gesetzt, können aber in der Gruppe alle !! Spiele gewinnen, schlagen also auch die Bundesliga-Truppe von Alex Ballay, die übrigens in ihrer kompletten Besetzung angetreten ist. Dabei ist es eine Augenweide, den vier Jungs zuzusehen, mit welcher Freude und Energie sie am Werk sind. In der Finalrunde gehen sie gegen die Altstätter auch bereits mit 4:1 in Führung, können aber die Sack nicht mehr zumachen und verlieren ganz knapp mit 5:4. Trotzdem herzliche Gratulation zu diesem Erfolg.

Link zum Raster Round Robin

Link zum Finalraster

Essensrunde

Mannschaft 2 beim verdienten Essen

Pokale TirolCup

Die Tropäen zum Tirol Cup 2011

 Saustall 1

Mannschaft Saustall 1

 Mannschaft BC Kramsach 1

Unsere Mannschaft BC Kramsach 1